Der Autor

Alexander LapinAlexander Lapin wurde 1952 in der Kabardino-Balkarischen Republik, einer Teilrepublik Russ­lands, geboren. Nach dem Journalistikstudium im kasachischen Alma-Ata war er bis 1986 Redakteur und stellvertretender Chefredakteur einer renommierten Zeitschrift. Anschließend arbeitete er als Korrespondent, stellvertretender Chefredakteur und stellvertretender Generaldirektor der AG „Komsomolskaja Prawda“, einer russischen Tageszeitung mit einer Auflage von ca. 16 Millionen Exemplaren. Von 2000 bis 2003 war er Generaldirektor des Verlagshauses „Eurasia-Press XXI. Jahrhundert“, ehe er Generaldirektor des Verlages „Komsomolskaja Prawda Woronesch“ wurde. Seit dem Jahre 2006 ist der Autor Inhaber und Generaldirektor der Verlags-AG „Freie Presse“ in Woronesch. Zudem ist Alexander Lapin als Abgeordneter und Mitglied des Gebietsrates Woronesch tätig sowie Vorsitzender des Regionalkomitees für Öffentlichkeitsarbeit und Medien.

Der Grundstein des Verlagshauses “Freie Presse” wurde 1993 in Woronesch gelegt. Eine Handvoll Enthusiasten mit Alexander Lapin an der Spitze hatte sich das Ziel gesteckt, eine unabhängige, d.h. unparteiliche und freie Zeitung zu schaffen.

18 Jahre sind ins Land gegangen. Heute sind im Verlagshaus 250 Mitarbeiter beschäftigt, das Unternehmen erfreut sich in der Schwarzerde-Zone eines sehr guten Rufes.

Vom Verlagshaus “Freie Presse” werden folgende Medien herausgegeben:

  • MEINS! (“МОЁ!”). Wochenschrift in Vollformat mit Nachrichten aus dem Stadtleben, politischen regionalen Nachrichten und Kommentaren, insgesamt 64 Seiten. Nach einstimmiger Meinung ist „MOЁ!“ die beliebteste Zeitschrift in der Stadt und im Gebiet Woronesch. Die Zeitschrift erscheint sein 1994 mit einer Wochenauflage von 107.000 Exemplaren und hat über 330.000 Leser.
  • Va banque! (“Ва-банкъ”). Kostenlose vollformatige Reklame-Wochenschrift mit bis zu 40 Seiten, wird an alle Unternehmen der Stadt bzw. an Stadtbewohneradressen ausgetragen. Va banque! Erscheint seit 1993 mit einer Auflage von 160.000 Exemplaren.
  • “Leben und Treiben” (“Житьë-Бытьë”). Regionale Spiegelzeitung von MEINS! (“МОЁ!”), erscheint in Belgorod, in Tambow, Kursk und Lipezk in Vollformat mit bis zu 40 Seiten. Die Zeitschrift wird in einer Auflagen von 140.000 Exemplaren gedruckt.
  • Meine wunderschöne Dame (“Моя прекрасная ЛЕДИ”) Illustrierte Monatsschrift für Frauen, 56 Seiten. Erscheint seit 2002, wird in ganz Russland vertrieben, Auflage – 150.000 Exemplare.
  • MEINS! – Kreuzrätsel (“МОЁ! Сканворды”), 8 Seiten, erscheint seit 2002, Auflage – 43.000 Exemplare.

 

Neben Redaktionsarbeiten und Druck betreibt die AG “Freie Presse” auch weitere Geschäfte:

  • Außenwerbung. Dem Unternehmen gehören 46 Werbeflächen (Format 3 x 6 Meter) in allen Stadtteilen von Woronesch.
  • Fernsehsendungen. Die AG stellt Werbefilme her (auch Trickfilme), dreht Dokumentarfilme, macht im Auftrag des Zentralen Fernsehens Berichte und Reportagen. Im firmeneigenen Studio wird das Fernsehmagazin „Russische Frage“ produziert und einmal pro Woche auf dem Kanal REN TV gezeigt.
  • Werbungsversand. Die AG betreibt fachkundigen Vertrieb (Versand, Austragen, Beilage in Zeitungen) von Werbematerial in Woronesch bzw. in naheliegenden Bezirken. Zu diesem Zweck beschäftigt der Betrieb 96 eigene Post- u. Briefausträger, Werbematerial wird an 150.000 Adressen zugestellt.
  • Marketingforschungen.Telefonumfragen, Street-Interviews, gezielte Studien, erweiterte Umfragen bzw. andere Marketing-Dienstleistungen und Analyse des Zeitungsmarkts.